Forex Affiliate Biz

Der Linkaufbau – das A und O für SEO

Bei unserer Forex SEO Sektion auf Forex Affiliate Biz sprechen wir -sofern nicht anders angegeben- von Google und lassen andere Suchmaschinen wie Bing und Co. außer Acht. Der Grund hierfür ist, dass Google einfach den größten Teil des Traffics ausmacht und unangefochtener Marktführer ist. Es ist auch so, dass sich eine Google- von einer Yahoo-Optimierung unterscheidet. Vergleicht man die Suchergebnisse, stellt man enorme Unterschiede fest. Das heißt, dass man selbst wenn man weiß wie man bei Yahoo ganz oben ranked, bei Google völlig untergehen kann. Aus diesen Gründen sprechen wir immer von Google Optimierung wenn wir die Abkürzung SEO verwenden.

Verlinkungen
Ein ganz wesentlicher Baustein des erfolgreichen Google Modells war die Tatsache, dass eine Webseite, auf die viele andere Webseiten linken sehr wichtig sein und damit weit oben gelistet werden muss. Das ist auch nach wie vor korrekt, aber nur noch mit Einschränkungen. Irgendwann kam man dahinter, dass Google Links entsprechend stark gewichtet und versuchte dies auszunutzen indem man einfach Links aufbaute. Meist tauschte man diese oder kaufte sie einfach. Das ist auch heute noch so, wobei Google immer neue Wege findet Links weniger stark zu gewichten. Stellen Sie sich vor, eine mächtige Seite wie Facebook verlinkt auf eine völlig unbedeutende und tote Webseite. Wäre es dann fair wenn diese weiter oben gelistet wird als bessere Seiten? Sicher nicht, und deswegen liegt es im Moment an Google den Links immer weniger Bedeutung zu geben.

Allerdings heißt das nicht, dass man auf Links verzichten kann. Wer eine Forex Webseite aufbauen möchte, kann nicht einfach darauf hoffen, dass Google irgendwann Links keine Beachtung mehr schenkt um dann auf den nächsten Zug zu springen. So einfach ist es nicht. Links aufzubauen ist immernoch absolut entscheidend und Google ist auch im Jahre 2010 noch “unfair” und zeigt schlechtere Seiten weiter oben an als bessere nur weil sie bessere Links haben.

Backlinks und Linktausch
Einen Link auf Ihre eigene Webseite nennt man Backlink. Das ist ein etwas überholter Begriff, denn er ist auf den reciprocalen Linktausch zurückzuführen. Das hört sich seltsam an, ist aber ganz einfach: “Ich linke auf dich und du linkst auf mich”. Das heißt Seite A linkt auf B und B linkt auf A. Daher kommt der Begriff Backlink, also Link zurück. Damit sind wir auch schon bei Thema Linktausch. Inzwischen gilt der eben angesprochene reciprocale Linktausch als überholt, denn Google kann dies leicht nachvollziehen und wertet die Links entsprechend ab. Früher war dies eine gängige Methode und brachte Affiliates eine Menge Geld. Mittlerweile ist der 3-Weg Linktausch beliebter unter Affiliates. Dieser ist auch nicht sonderlich kompliziert. Seite A linkt auf B und B linkt auf C. Das heißt Affiliate 1 besitzt zwei Seiten, A und C und Affiliate 2 eine Webseite B. Dies macht es schier unmöglich für Google diesen Linktausch nachzuvollziehen und die Links sind wirkungsvoller.

Im Übrigen bedeutet dies nicht, dass Linktauschs verboten sind. Google hat nichts dagegen und eine Webseite wird nur bestraft wenn es zu aggressiv Links tauscht und richtige Linkfarmen errichtet, oder eine Möglichkeit bietet wie man automatisch Links austauschen kann. Dies ist nicht zu empfehlen. Wenn man auf normalem Wege Links tauscht, also Webmaster kontaktiert und einen Linktausch abwickelt, dann hat man nichts zu befürchten. Empfehlenswert ist unbedingt, dass ein 3-Weg Linktausch durchgeführt wird. Hierzu braucht man als Affiliate mehrere Webseiten. Aber dies sollte ohnehin gegeben sein, da man mit nur einer Webseite meist weniger anfangen kann.

Der Wert von Links
Zu diesem Thema kann man einige Seiten schreiben, vor allem weil der Wert eines Links davon abhängt wie er von Google gesehen wird und die Sichtweise von Google ändert sich stets. Aber es gibt ein paar Faktoren, die sich in den nächsten Jahren kaum ändern werden. Wir gehen im Folgenden davon aus, dass Sie einen Backlink bekommen sollen und welche Faktoren Sie präferieren würden.

Domain: Die Seite, die auf Sie linken soll, sollte eine relevante Domain haben. www.bücherausverkauf.de ist nicht gerade passend für einen guten Forex Link oder? Am besten wäre natürlich eine exact match domain, also eine Domain, die perfekt zu Ihren Keywords passt. Möchten Sie mit Ihrer Affiliate Seite für “etoro Bonus” ranken, wäre ein Link von www.etorobonus.com perfekt. Das Leben ist aber meist kein Wunschkonzert und deshalb muss man meist Kompromisse eingehen. Wenn z.B. nur eines der beiden Keywords “etoro” oder “Bonus” in der Domain enthalten sind, ist dies schon ok.

Pagerank: Mit der Google- oder SEO Toolbar(s) sofort zu erkennen ist der Page Rank einer Seite. Dieser drückt im Grunde aus wieviele Backlinks eine Seite aufweist und wie mächtig diese sind. Hat eine Webseite einen Backlink von einer Webseite mit Pagerank 5 ist das besser als wenn sie zehn Links von Webseiten mit Pagerank 0 hat. Es hat sich die Weisheit eingeschlichen, dass man Links nur mit Webseiten tauschen sollte, die einen gleichen Pagerank haben. Das ist allerdings kompletter Blödsinn, denn der Pagerank ist nur einer von vielen Faktoren, die den Wert eines Links bestimmen. Und er verliert immer mehr an Bedeutung. Verwenden Sie den Pagerank nur als Warnsignal: ist eine Webseite schon seit 2 Jahren online und hat keinen Pagerank (die Toolbar ist dann grau), dann stimmt etwas nicht. Die Seite könnte eine Penalty haben und der Link kann wertlos sein.

Backlinks: Hat eine Webseite 100 Links von Forex Webseiten ist dies sicherlich besser als eine Seite mit 1000 Links von Seiten, die mit Forex nichts zu tun haben. Am besten verwenden Sie Yahoo um das Backlinkprofil einer Seite zu erforschen. Sie bekommen dann alle Seiten aufgelistet, die auf jene Webseite linken.

Content: Nun kommt sicherlich einer der wichtigsten Faktoren nämlich der Inhalt der Seite. Entscheidend ist vor allem der Content, der den Link umfasst. Also wenn jetzt an dieser Stelle ein Link stünde, wäre dies ein guter Link für eine Webseite, die SEO-Tipps als Content hat. Denn der Content, der diesen Link umhüllt beschäftigt sich genau mit diesem Thema. Wenn Sie wieder für “etoro Bonus” ranken möchten, wäre es ideal wenn Ihr Link in einem möglichst langen Text rund um “etoro Bonus” eingebettet ist. Auch der Seitentitel sollte “etoro Bonus” beinhalten.

Damit haben wir die wichtigsten Faktoren aufgezeigt, die einen Link wertvoll machen. Achten Sie auf alle Fälle darauf wenn Sie Links tauschen oder kaufen möchten. Wenn Sie diesen Artikel verinnerlicht haben, können Sie zumindest nicht übers Ohr gehauen werden und sind in der Lage gute Linktauschs abzuwickeln oder effektiv Links einzukaufen.

Tipp für Gratis-Links: Verzeichnisse

Gratis Links kannst Du Dir durch den Eintrag Deiner Seite in (Blog-) Verzeichnisse holen. Hier ist der Wert eines Links umso höher, je themenrelvanter das Verzeichnis ist. Ein Verzeichnis, das sich ausschliesslich dem Thema Forex widmet und sich deswegen gut für einen kostenlosen URL-Eintrag eignet, war ForexSeiten.com, die aber mittlerweilse offline ist. Ansonsten gibt es aber im deutschsprachigen Raum noch einige solcher Blog-Verzeichnisse wie Blogoscoop oder BloggerAlm.