Forex Affiliate Biz

Wie wird meine Forex Seite in Google gelistet?

Es ist erstaunlich welche Antworten man auf diese Frage bekommen kann. Die meisten „SEO Experten“ raten dazu das von Google bereit gestellte Formular zur Erfassung neuer Seiten auszufüllen. Das ist natürlich der „richtige Weg“, denn wenn Google schon ein solches Formular zur Verfügung stellt, muss es doch einen Zweck erfüllen. Aber das Formular ist bei genauer Betrachtung überflüssig. Für Webmaster hat es zudem den großen Nachteil, dass es sehr lange dauert. Ich erinnere mich noch an meine erste Webseite, die ich auf diesen Weg in Google listen wollte. Es dauerte vier Wochen ohne dass etwas passiert ist. Für manche Seiten bedeutet 4 Wochen Google Abstinenz einen deutlichen Gewinneinbruch. Es gibt also keinen Grund so lange zu warten.

Wenn man schnell in Google gelistet werden möchte (meist innerhalb von 24 Stunden), dann sollte man einen mächtigen Link setzen. Das klingt zu einfach um wahr zu sein, aber das ist wirklich kein Geheimnis. Wenn man sich überlegt wie das Geschäftsmodell von Google aussieht, macht alles Sinn: Google folgt der Philosophie, dass Webseiten umso wichtiger sind, je mehr Seiten darauf verlinken. Wenn also schon eine gute Seite auf deine Webseite verlinkt, dann ist diese auch in gewisser Weise wichtig und sollte damit in Google gelistet werden. Jetzt stellen Sie sich die Frage wie Sie an einen Link auf einer Webseite kommen, die als ausreichend wichtig erachtet wird. Nun, das schöne ist, dass es inzwischen ein „Nofollow“ Tag gibt. Damit können Webmaster bestimmen, ob sie einem Link wert zuweisen möchten. Das ist vorallem bei Blogs interessant wo man einen Kommentar hinterlassen kann. Als es das Nofollow Tag noch nicht gab, spammten Webmaster andere Webseiten mit Kommentaren zu um Backlinks zu gewinnen. Und diese Links hatten richtigen Wert. Sind diese Links vom Webmaster aber als Nofollow bezeichnet, sagt das Google, dass es diesen Links nicht folgen soll. Naja, fast zumindest. Google folgt diesen Links in der Tat, sie erhalten nur keinen Wert. Der Tag wäre also besser als „novalue“ zu bezeichnen.

Nofollow Links von sehr guten Seiten gibt es wie Sand am Meer. Sie können sich einen Blog mit hohem Pagerank suchen und einen einfachen Kommentar hinterlassen mit einem Link zu deiner Webseite in deinem Profil. Google indexed solche Blogs in sehr kurzen Zeitintervallen. Dein Kommentar kann schon innerhalb von ein paar Minuten gefunden und gewertet werden. Google registriert dann den von Ihnen hinterlassenen Link und weiß nun, dass deine Webseite existiert. In nächster Zeit, schaut sich Google diese Webseite näher an und schon ist sie in Google.

Manchmal ist es am besten beim SEO seinem gesunden Sachverstand zu folgen anstatt alle möglichen Weisheiten im Internet aufzunehmen und für bare Münze zu nehmen. Das Problem beim SEO ist, dass sich jeder einen SEO Experten nennen kann. Und das macht die Sache so undurchsichtig. Deshalb ist immer Vorsicht mit SEO Ratschlägen im Internet geboten.