Forex Affiliate Biz

Probleme mit FX Affiliate Programmen

Sicher sind die meisten Forex Affiliate Programme seriös. Doch wie überall gibt es auch hier schwarze Schafe. Wir haben Ihnen deswegen die wichtigsten Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Probleme und Betrug durch Forex Affiliate Partnerprogramme minimieren können.

Bewerben Sie die grossen Marken

Sicher ist die Konkurrenz geringer, wenn Sie „Forex123-abc“ bewerben als wenn Sie bekannte Marken wie eToro oder Ava FX bewerben. Aber die Anzahl Suchanfragen nach den grossen FX Brokern ist auch massiv höher als nach neuen Anbietern.

Wenn Sie FX Broker bewerben, haben Sie zudem eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit, dass dieser Anbieter auch noch in einem oder fünf Jahren auf dem Markt aktiv sein wird. Kleine FX Broker kommen und gehen. Und sobald einer davon sein Affiliate Programm einstellt, verlieren Sie doppelt: Einerseits ist die investierte Zeit verloren, und andererseits werden Sie oft auch den zukünftigen Revenue Share auf den geworbenen Kunden verlieren.

Vergleichen Sie die Performance Ihrer Partnerprogramme

Wenn Sie eine Weile lang im Geschäft sind und schon Dutzende Kunden geworben haben, werden Sie feststellen, dass nicht alle Partnerprogramme von FX Brokern gleich gute Resulate – sprich Geld für Sie – einbringen. Das kann verschiedene Gründe haben. So kann ein Broker schlechter konvertieren als der andere (z.B. weil seine Webseite gar nicht in deutscher Sprach verfügbar ist). Oder der eine Broker zahlt Ihnen schlicht weniger als der andere Broker. Es erklärt sich von selbst, dass Sie gut daran tun, Broker mit hoher Click-Anzahl, hoher Conversion Rate und hohem Verdienst pro Kunden prominenter zu bewerben als die weniger lukrativen Broker.

Analysieren Sie auch die Statistiken mit den einzelnen Partnerprogrammen und vergleichen Sie deren Performance. Gibt es einen Ausreisser nach unten, etwa eine viel tiefere Conversion Rate in Programm X verglichen mit dem Durchschnitt, dann nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Affiliate Manager auf und verlangen Sie eine Begründung für die schlechte Performance. Ist die Begründung nicht glaubhaft, dann können Sie jederzeit die Bewerbung des Brokers einstellen oder unterbrechen – schliesslich ist es Ihre Webseite.

Auszahlung Ihres Guthabens

Nicht alle FX Affiliate Programme zahlen das Guthaben direkt aus. Bei einigen Anbietern müssen Sie monatlich die Auszahlung anweisen. Sie sollten also nicht sofort einen Betrug wittern. Meistens gibt es zudem Mindestbeträge, die Sie zuerst verdienen müssen, bevor Sie eine Auszahlung anweisen können. Dieser Mindestbetrag beträgt in der Regel 100-200$ und dient dazu, den Verwaltungsaufwand seitens des FX Partnerprogramms gering zu halten.

Sollten Sie aber seit längerem auf die Ihnen zustehenden Provisionen warten, dann wird die Situation langsam mühsam. Versuchen Sie, Ihren Affiliate Manager telefonisch oder mit einem Instant Messenger zu erreichen und bitten Sie ihn um Klärung. Macht sich bei Ihnen das Gefühl breit, dass Sie Ihr Geld nie erhalten werden, dann sollten Sie als Sofortmassnahme die Bewerbung des entsprechenden FX Brokers unterbrechen.

Tipp: Wir sind der Meinung, dass die bei uns top platzierten Forex Partnerprogramme seriös sind und empfehlen Ihnen gerade wenn Sie ein Einsteiger sind, sich hauptsächlich auf diese seriösen Programme zu fokussieren.

Tagged on: , , , ,