Forex Affiliate Biz

Forex Affiliate Marketing Programme

Affiliate Marketing ist nichts keine Erfindung der Forex Anbieter. Affiliate Marketing gibt es schon seit den Gründungstagen des Internets, als dieses kommerzialisiert wurde. Angeblich führte der Gründer von Amazon als erster Affiliate Marketing ein. Indem er Betreibern von Webseiten eine Möglichkeit gab, direkt einen Link auf seine Bücher bei Amazon zu setzen und diesen eine Provision für jeden Buchverkauf gab, wurde Amazon plötzlich tausendfach und kostenlos beworben. Amazon ist das grösste Affiliate Programm weltweit. Über eine Million Affiliate-Partner bewerben Produkte von Amazon, von Büchern über DVDs, PC-Games bis hin zu Schmuck oder Skischuhen.

Forex Affiliate Programme

Weil Affiliates ein kostenloser Vertriebskanal ist, für den nur bei Erfolg, d.h. bei der Gewinnung eines neuen Kunden, bezahlt wird, hat sich das Affiliate Marketing auch im FX-Bereich durchgesetzt. Alle grossen Forex Anbieter bieten auch FX Affiliate-Partnerprogramme an. Theoretisch ist eine Vielzahl von Entschädigungsmöglichkeiten für die FX Partner denkbar, z.B.:

  • Pay per Click
  • Pay per Lead
  • Pay per Sale
  • Pay per SignUp
  • Pay per Install

Durchgesetzt haben sich zwei Modelle, Cost per Acquisition und Revenue Share. Meistens muss man sich bei der Anmeldung für ein Forex Affiliate Programm für eine der beiden Varianten entscheiden.
Cost per Acquisition (CPA)
Bei CPA erhält man als FX Affiliate einen fixen Dollar-Betrag pro geworbenen Kunden, sobald dieser gewisse Mindestanforderungen (z.B. Einzahlung von $50) erfüllt hat. Die CPA Prämien im Forex-Bereich sind hoch und reichen von $100 bis $250 – je nach Anzahl geworbener Kunden pro Monat liegen sogar noch höhere Provisionen für Affiliates drin.
Revenue Share
Revenue Share bedeutet Umsatzbeteiligung. Je häufiger ein geworbener FX Trader online handelt, je grösser die eingesetzten Geldbeträge und je grösser der Spread (in Pips), desto grösser ist die ausgerichtete Kommission. Diese beträgt meistens zwischen 10 und 25% der Marge, die eine Handelsplattform erzielt.
Hybrid-Modell CPA und Revenue Share
Einige Anbieter bieten auch gemischte Modelle, sogenannte Hybrid-Deals, an. So erhält man gleich zu Beginn eine Prämie, und wenn der geworbene Trader für viel Umsatz sorgt, dann verdient man auch noch zukünftig an ihm Geld. Den gegenwärtig besten Hybrid-Deal bietet Easy Forex an, mit $250 CPA plus 10% Revenue Share.

Zusätzlich Geld verdienen als Forex Trader

Dank den Affiliate Programmen der FX-Anbieter ist es für Trader möglich, zusätzliches Geld zu verdienen. Erfolgreiche FX Affiliates verdienen sogar deutlich mehr Geld mit der Werbung von Kunden als mit dem Traden selbst. Der grosse Vorteil von Affiliate Marketing ist, dass man selbst kein Geld investieren muss. Die Teilnahme an den hier bei Forexaffiliatebiz vorgestellten Partnerprogrammen ist in jedem Fall kostenlos. Wenn Dich dieser Zusatzverdienst interessiert, dann empfehlen wir Dir, gleich damit loszulegen.

Verliere keine Zeit, solange der FX-Markt noch jung ist und wächst. Jetzt ist es noch einfach, Kunden zu werben.
In unserer Übersicht findest Du die besten Forex Affiliate Programme.