Forex Affiliate Biz

Conversion Rates für Forex Seiten

Fragen, die sich jeder Forex Affiliate stellt, sind: Wie hoch sollte die Conversion Rate als Forex Affiliate sein? Was ist eine gute Conversion Rate? Und die Frage nach der Conversion Rate ist eine wichtige Frage. Denn der Anteil der Besucher auf Ihrer Webseite, welche sich anschliessend bei einem Forex Broker anmelden und dort so viel einzahlen und traden, dass Sie damit auch Geld verdienen, ist eine sehr wichtige. Wenn Sie Ihr Einkommen mit Ihrer Forex Webseite verdoppeln wollen, dann können Sie folgendes tun:

  • Die Anzahl Besucher auf Ihrer Webseite verdoppeln
  • Die Conversion Rate verdoppeln
  • Die verdienten Kommissionen verdoppeln

Wir gehen in diesem Artikel auf den mittleren Punkt ein, auf die Conversion Rate. Leider gibt es keine genaue Antwort auf die einleitende Frage, wie hoch denn normalerweise die Conversion Rate für FX Partnerprogramme ist. Diese kann bei 0.01% liegen – oder auch bei 5% oder noch mehr. Wir gehen deswegen auf die Faktoren ein, welche den Anteil an Besuchern beeinflussen, die sich bei einem FX Broker anmelden. Die wichtigsten dieser Faktoren sind

  • Die inhaltliche Ausrichtung Ihrer Forex Affiliate Webseite
  • Die Suchbegriffe, über die Ihre Seite gefunden wird
  • Das Design und Layout Ihrer Forex Webseite
  • Die Calls to Action auf Ihrer FX Seite
  • Die Bekanntheit der beworbenen FX Broker

Typ Ihrer Forex Affiliate Webseite

Wir haben im Artikel eigene Forex Webseite beschrieben, dass es verschiedene Arten von Forex Webseiten gibt:

  • Die Forex Nachrichten Webseite
  • Die Forex Strategie Seite
  • Die Forex Broker Vergleich Seite
  • Der Forex Trading Blog

Je nach gewählter Variante wird die Conversion Rate stark unterschiedlich sein – auch wenn die einzelnen Webseiten gleich umfangreich und gleich gut verlinkt sind und gleich viele Besucher erhalten.

Ein Besucher, der sich für die neusten Forex Nachrichten oder fortgeschrittene FX Trading Strategien interessiert, ist mir grosser Wahrscheinlichkeit bereits ein aktiver Trader. Hier wird es schwierig sein, ihn davon zu überzeugen, bei einem neuen FX Broker einen Account zu eröffnen. Eine Forex Broker Vergleichsseite hingegen zieht vor allem Leute an, die einen FX Trading Account eröffnen wollen, aber noch nicht wissen, bei welchem online Devisenhändler sie dies tun sollen.

Andererseits ist es vergleichsweise einfach, Besucher mit einer Strategie-Seite zum Thema Forex oder mit einem Forex Trading Blog zu erhalten, weil hier der Wettbewerb geringer ist wenn man es mit einem weiteren Brokervergleich versucht. Es gibt somit nicht einen perfekten Typ an Webseite, den Sie erstellen sollten. Aber je nach inhaltlicher Ausrichtung kann die Conversion Rate stark unterschiedlich sein.

Suchbegriffe (Keywords)

Die Suchbegriffe, über die Ihre Seite gefunden wird, ist ein weiterer entscheidender Faktor der Conversion Rate. Diese hängen mit dem Typ der Webseite zusammen. Es gibt Suchbegriffe, die eine hohe Conversion Rate versprechen, wie z.B. „Bester Broker Öl-Handel“. Andere Suchbegriffe wie etwa „Fibonacci Reihen technische Analyse“ werden schlecht konvertieren, da diese voraussichtlich von fortgeschrittenen FX Tradern stammen, die bereits aktiv am Traden sind. Je nachdem, über welche Suchbegriffe Ihre Seite gefunden wird, kann die Bandbreite der Conversions extrem schwanken – alles zwischen 1:10 und 1:10‘000 ist hier möglich.

Layout/Design Ihrer Forex Affiliate Webseite

Ein weiterer entscheidender Punkt ist das Layout und Design Ihrer Webseite. Grundvoraussetzung ist, dass Ihre Webseite einen seriösen Eindruck vermittelt. Ist Ihre Webseite unprofessionell gestaltet und strotzen die Texte nur so von Rechtschreibefehlern, dann werden Besucher Ihre Webseite rasch wieder verlassen. Und das nicht über einen Affiliate-Link, sondern über den Button mit dem Kreuz, der sich rechts oben im Webbrowser befindet. Ihre Webseite muss also von guter Qualität sein und Vertrauen erwecken, damit Sie auch Kunden für die beworbenen Forex Broker werben können.

Links und Calls to Action (CTA) für Forex Affiliate Webseiten

Das Platzieren der Links und Calls to Action (CTA, Aufforderung an den Besucher, etwas Bestimmtes zu unternehmen) gehen Hand in Hand mit dem Design Ihrer Webseite. Abhängig davon kann die Conversion Rate um Faktoren zwischen vergleichbaren FX Webseiten variieren. Dabei gibt es sehr viele Punkte zu berücksichtigen, welche auch nicht auf allen Webseiten gleich erfolgreich sind. Der beste Tipp deswegen ist, dass Sie die Wirksamkeit Ihrer Affiliate Links und CTAs messen und ggf. Anpassungen vornehmen. Nur so können Sie herausfinden, ob sich z.B. ein Banner lohnt oder nicht. Oder ob der Banner von Broker A zu deutlich mehr Klicks führt als der Banner von Broker B.

Daneben sollten Sie die CTAs auf Ihrer Webseite untersuchen. Fordern Sie Ihre Besucher tatsächlich effektiv dazu auf, sich bei einem der beworbenen FX Broker anzumelden? Endet jeder Ihrer Artikel überhaupt mit einem CTA? Ein effektives Mittel ist, sich jeweils vor dem Schreiben eines Artikels zu überlegen, wie der CTA am Ende aussehen soll. Abhängig davon, wie gut die Links und die Aufforderungen an die Besucher platziert sind, können in diesem Punkt Schwankungen um den Faktor 10 zwischen zwei vergleichbaren Webseiten beobachtet werden.

Beworbene Forex Broker

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Forex Broker, die Sie auf Ihrer Seite empfehlen. Wer sich auch nur ein klein wenig mit dem online Devisenhandel beschäftigt hat, wird ein paar Namen von FX Brokern kennen. Wenn Sie diese bekannten Forex Broker bewerben (wie etwa eToro oder Ava FX), dann ist die Wahrscheinlichkeit für eine Anmeldung höher, als wenn Sie No-Name FX Broker bewerben.

In unserem Vergleich finden Sie Beschreibungen der Partnerprogramme von Forex Brokern. Wir empfehlen Ihnen, diese Liste durchzugehen und vornehmlich solche bekannten Forex Broker zu bewerben, um eine höhere Conversion Rate zu erzielen.

Hier geht es zum Vergleich von bekannten Forex Broker Partnerprogrammen